5. Mythos : Schwangere müssen für zwei essen…

Home » Allgemeine Informationen » 5. Mythos : Schwangere müssen für zwei essen…

5. Mythos : Schwangere müssen für zwei essen…

Dieser Mythos ist weit verbreitet. Frauen haben im Laufe ihrer Schwangerschaft zwar einen gesteigerten Energiebedarf, dieser erreicht aber nie das doppelte Maß. Es ist wichtiger, dass Sie für Ihr Ungeborenes das Richtige essen. Zum Ende des dritten Monats sollten Sie etwa 2300 bis 2400 kcal am Tag zu sich nehmen – dies in Abhängigkeit von Ihrer Körpergröße, Ihrem Alter und Ihrer körperlichen Aktivität. Ab dem vierten Monat können Sie bis zu 300 kcal zusätzlich zu sich nehmen (dies entspricht in etwa einem Brötchen mit Käse). Auf unserer BabyCare-Homepage finden Sie einen Energiebedarfsrechner, der Ihren täglichen Kalorienbedarf berechnen kann.

Ihre Nahrung sollte sich dabei wie folgt zusammensetzen:

  • 20% Eiweiß (z.B. Fleisch, Hülsenfrüchte, Milchprodukte)
  • 30-35% Fett (möglichst pflanzliches)
  • 40-45% Kohlenhydrate (z.B. Brot, Müsli, Nudeln, Reis, Kartoffeln)

Die Eiweißzufuhr sollte ab dem vierten Monat erhöht werden. Neben der Nahrungszusammensetzung sollte auch auf die ausreichende Versorgung mit wichtigen Mikronährstoffen wie Calcium, Eisen, Jod, Folsäure sowie langkettigen ungesättigten Omega-3-Fettsäuren geachtet werden, um das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt zu minimieren. Eisen, Jod und Folsäure sollte dabei die größte Aufmerksamkeit geschenkt werden, da hiermit die meisten Schwangeren deutlich unterversorgt sind. Sprechen Sie gegebenfalls mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, um möglichen Unter- oder Überversorgungen entgegenzuwirken.

Wir empfehlen Ihnen außerdem eine Ernährungsanalyse, die Ihnen genau aufzeigt, mit welchen Mikronährstoffen Sie unter- oder überversorgt sind und geben Ihnen Hinweise, was Sie für eine optimale Versorgung tun können. Weitere Informationen finden Sie unter www.babycare-nutrition.de.