Blähungen in der Schwangerschaft

Home » Blog » Blähungen in der Schwangerschaft

Blähungen in der Schwangerschaft

Progesteron führt zu Blähungen und Aufstoßen während der Schwangerschaft

Die Ursache ist die hohe Dosis des Hormons Progesteron, das der Körper zu Beginn der Schwangerschaft produziert. Dieses Hormon entspannt das weiche Muskelgewebe im Körper, einschließlich des Magen-Darm-Traktes, und verlangsamt so den Verdauungsprozess. Das kann mehr Blähungen und Aufstoßen während der Schwangerschaft verursachen. Meistens entstehen Gase im Bauch durch geschluckte Luft und der Körper entledigt sich ihrer durch Aufstoßen. Kleine Mengen der Luft gelangen bis in den Dickdarm und werden am anderen Ende freigesetzt. Der größte Teil der Blähungen entsteht allerdings dadurch, dass Essen im Magen und Dünndarm nicht vollständig von Enzymen verdaut wurde und daher im Dickdarm von den dort ansässigen Bakterien in seine Bestandteile aufgebrochen werden muss. Hauptverantwortlich dafür sind bestimmte Kohlehydrate.

Am besten reduzieren Schwangere dieses Probleme während der Schwangerschaft, wenn Sie die Nahrungsmittel einschränken, die in erster Linie Blähungen verursachen, wie unter anderem Vollkornbrot, Müsli, Obst und Gemüse (besonders Kohl, Hülsenfrüchte und Zwiebeln).

Zusätzlich hilft noch das Trinken eines Fenchel-Anis-Kümmel-Tees, das Essen gut durchkauen und vor allem in Ruhe essen,  außerdem sollte auf weißen Zucker verzichtet werden.