Dem Rauchen entsagen: Kein einfacher Weg!

Home » Blog » Dem Rauchen entsagen: Kein einfacher Weg!

Dem Rauchen entsagen: Kein einfacher Weg!

shutterstock
shutterstock

Es ist allgemein bekannt, dass der Konsum von Zigaretten und anderen Tabakprodukten gesundheitliche Risiken birgt – doch trotzdem greift in Deutschland ca. jeder vierte Mann und jede fünfte Frau täglich zur Zigarette (DEGS1-Studie des Robert-Koch-Instituts zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland).

Auch die Schädigung des ungeborenen Kindes durch das Rauchen in der Schwangerschaft ist kein Geheimnis. Neben einem höheren Risiko für schwerwiegende Schädigungen weisen Neugeborene, deren Mütter während der Schwangerschaft geraucht haben, ein durchschnittlich geringeres Geburtsgewicht auf. Dies mag sich nicht bedenklich anhören, doch die Folgen eines zu niedrigen Geburtsgewichtes unter 2,5 kg sind unter anderem eine erhöhte Säuglingssterblichkeit und vermehrte Erkrankungen im Säuglingsalter oder im späteren Leben. Und hier wirkt jede Zigarette: Mit steigender Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten während der Schwangerschaft nimmt das durchschnittliche Geburtsgewicht des Kindes weiter ab!

Doch trotz aller Informationen über die gesundheitlichen Auswirkungen des Rauchens kann es – auch in der Schwangerschaft – schwer fallen, den Zigaretten zu entsagen. In solchen Situationen sollte man nicht versuchen, den Kampf gegen die Sucht alleine anzugehen. Nehmen Sie die angebotenen Hilfen in Anspruch, wie z.B. die verschiedenen Beratungsstellen (u.a. in den Gesundheitsämtern) oder online Informationen, wie auf den Seiten der BZgA (www.rauch-frei.info). Ganz neu ab dem 7. April 2014 geht auch die Plattform IRIS II des Universitätsklinikums Tübingen online (www.iris-plattform.de). Hier werden Sie als Schwangere dabei unterstützt mit dem Rauchen oder/und Alkoholkonsum aufzuhören. 500 Frauen können am Programm teilnehmen und erhalten eine kostenlose Online-Beratung mit persönlicher Betreuung per E-Mail.

Es lohnt sich also aktiv gegen das Rauchen vorzugehen, da jede einzelne nicht gerauchte Zigarette der eigenen Gesundheit und der des Ungeborenen zu Gute kommt!