Die erste Zeit mit dem Kind

Ihr Kind ist da! Sie brechen nun in das Abenteuer Elternschaft auf, eine Zeit mit zahlreichen wunderbaren und herausfordernden Momenten.

Ihr Kind ist da! Sie brechen nun in das Abenteuer Elternschaft auf, eine Zeit mit zahlreichen wunderbaren und herausfordernden Momenten.

Ihr Baby ist da! Sie brechen nun in das Abenteuer Elternschaft auf, eine Zeit mit zahlreichen wunderbaren und herausfordernden Momenten. Innerhalb des ersten Lebensjahres wächst und entwickelt sich Ihr Kind rasant. Täglich werden Sie neue schöne Überraschungen erleben. Natürlich stellen sich für frischgebackene Eltern in dieser aufregenden Zeit auch viele Fragen.

Die ersten Tage miteinander

Monatelang haben Sie auf diesen Moment hingelebt – endlich ist Ihr Kind da! Alles dreht sich nun um das kleine Wesen. Und alles ist neu. Das meiste ist spannend, schön und aufregend. Vieles ist auch anstrengend – und manches beängstigend oder enttäuschend. Damit Sie auf die ersten Tage im neuen Leben ein wenig besser vorbereitet sind, haben wir hier einige Informationen für Sie zusammengestellt.

Wie baue ich jetzt schon eine Beziehung zu meinem Kind auf?

Schon während der Schwangerschaft hat sich eine Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Kind entwickelt: Es konnte bereits Ihre Stimme und Ihren Herzschlag wahrnehmen. Möglicherweise ist dem Kind sogar die Stimme des Vaters bereits recht vertraut. Wenn es zur Welt kommt, ist sein erster Kontakt zu Ihnen als Eltern besonders wichtig. Deshalb versucht man in Kliniken und Geburtshäusern, Raum zu schaffen, damit sich Eltern und Kind möglichst ungestört kennenlernen und einander durch viel Hautkontakt vertraut werden können. Falls das aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, sollte sich dennoch durch viel Nähe und Zuwendung direkt nach der medizinischen Versorgung des Babys eine innige Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Kind entwickeln können.

In den weiteren Tagen und Wochen können Sie vor allem beim Stillen oder beim Füttern einen innigen Kontakt zu Ihrem Neugeborenen herstellen. Da auch die meisten weiteren Bedürfnisse des Kindes in den ersten Lebenswochen durch die Mutter erfüllt werden, kommt es meist zu einer intensiven und engen Bindung zwischen Mutter und Kind. Wenn Ihr Kind spürt, dass es sich auf Sie verlassen kann, entsteht eine innige Mutter-Kind-Beziehung. Versuchen Sie aber auch immer – soweit möglich – den Vater einzubeziehen.

Bild-Copyright © pajuboyoung / pixabay