Sonnenlicht brauchen wir zum Leben

Home » Blog » Sonnenlicht brauchen wir zum Leben

Sonnenlicht brauchen wir zum Leben

Kategorien:

Eine Schwangerschaft ist kein Grund, sich gar nicht der Sonne auszusetzen. Ganz im Gegenteil: Die Vitamin D-Zufuhr durch die Sonnenstrahlung ist absolut notwendig und wirkt sich außerdem positiv auf die Gemütslage aus.

Aber: Aufgrund der Umstellung der Hormone während der Schwangerschaft neigt die Haut eher zu Pigmentflecken und rötet sich schneller. Benutzen Sie daher hypoallergene Sonnenschutzmittel mit hohem UV-Schutz während der Schwangerschaft.

Schützen Sie Ihren Bauch! Denn die gespannte Haut über dem Babybauch ist jetzt so dünn wie die Haut eines Neugeborenen – nämlich nur ein Drittel so kräftig und widerstandsfähig wie sonst. Tragen Sie eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor (mindestens 20) auf und gehen Sie nicht länger als eine Viertelstunde in die direkte Sonne. Legen Sie zusätzlich ein dünnes Tuch über den Babybauch.
Cremen Sie sich mindestens alle zwei Stunden und nach jedem Baden mit Sonnenschutz ein. Denn der Eigenschutz der Haut hält nur kurze Zeit der Sonne stand (je nach Hauttyp).

Das Gesicht schützen Sie am besten mit einem Hut mit breiter Krempe. Denn es kann auch die sogenannte Schwangerschaftsmaske auftreten: d.h. eine Pigmentstörung, die bei rund der Hälfte aller Schwangeren auftritt. Die scharf begrenzten, bräunlichen Verfärbungen breiten sich schmetterlingsförmig über Stirn, Wangen und Oberlippe aus und werden durch die Sonne noch verstärkt (nach der Geburt verschwinden sie meistens wieder).

Setzen Sie sich auch möglichst nicht der direkten Sonne aus. Suchen Sie sich lieber ein schattiges Plätzchen. Außerdem belastet das den Kreislauf auch weniger. Trinken Sie ausreichend Wasser und Saftschorlen.