FAQ

Home » Ernährung , Gewicht und Genussmittel

Warum Eisen so wichtig ist!

Eisen gehört zu den kritischen Mikronährstoffen, die besonders in der Schwangerschaft auf Grund von Früh- und Fehlgeburten von zentraler Bedeutung sind. Problematisch ist, dass die meisten Schwangeren die empfohlene und auch notwendige Menge an Eisen nicht durch die normale Ernährung aufnehmen. Eisen ist für alle Sauerstoff-transportierenden und Sauerstoff-umwandelnden Strukturen in den Körperzellen, so auch für das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen, von großer Bedeutung. Der menschliche Organismus enthält rund…

weiterlesen

Warum Folsäure so wichtig ist!

Folsäure zählt zu einem der kritischen Mikronährstoffe, mit denen gerade Schwangere unbedingt ausreichend versorgt sein sollten. Schon zu Beginn der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Folsäure auf ca. das Doppelte an. Deshalb gilt es in einer Schwangerschaft besonders auf die Zufuhr dieses Nährstoffes zu achten. Die meisten Schwangeren schaffen es nicht, die empfohlene Tagesmenge an Folsäure (0,6 mg) über die Ernährung aufzunehmen, so dass eine Supplementation durch Vitamin- oder…

weiterlesen

Gesunde Ernährung

Mit einer Schwangerschaft geht eine Vielzahl von Veränderungen einher. Neben den mit fortschreitender Gravidität immer stärker sichtbaren körperlichen Veränderungen, finden bereits zu Beginn der Schwangerschaft hormonelle Umstellungen statt, derer sich die werdenden Mütter nicht immer bewusst sind. Einige Begleiterscheinungen können Auswirkungen auf die Ernährung der Schwangeren haben. Ständige Übelkeit und Erbrechen erschweren die in der Schwangerschaft wichtige gesunde Ernährung der Schwangeren, die eine Versorgung des ungeborenen Kindes mit Nährstoffen…

weiterlesen

Alkohol

Schwangere sollten möglichst ganz auf Alkohol verzichten. Besonders im ersten Schwangerschaftsdrittel, in dem sich die Organe des ungeborenen Kindes entwickeln, ist Alkohol am gefährlichsten. Er kann zu folgenschweren Erkrankungen führen. Neben einem zu geringen Wachstum und Gewicht können vermehrt psychosomatische Störungen, Hyperaktivität, Gesichtsanomalien und weitere Fehlbildungen auftreten. Sichere Daten darüber, ab welcher Menge eine Schädigung des ungeborenen Kindes stattfindet, gibt es nicht. Die große Mehrheit der medizinischen Vereinigungen empfiehlt…

weiterlesen

Rauchen

Um die eigene Gesundheit sowie die Gesundheit des ungeborenen Kindes nicht zu gefährden, sollten Schwangere in jedem Fall auf das Rauchen verzichten. Rauchen schädigt neben der Gesundheit der Mutter auch der Gesundheit des heranwachsenden Kindes: Nikotin verengt die Blutgefäße, was eine Verringerung der Durchblutung der Placenta zur Folge hat. Darüber hinaus erhöhen sich der mütterliche und der kindliche Blutdruck. Das im Rauch enthaltene Kohlenmonoxid führt zur Verringerung des Sauerstoffgehaltes…

weiterlesen

Welche Nährstoffe in der Schwangerschaft besonders wichtig sind

Viele Frauen sind sich über die Bedeutung der Ernährung während der Schwangerschaft bewusst und greifen auf eine vollwertige Ernährung mit viel Obst und Gemüse zurück. Wichtig zu wissen ist: Egal was gegessen wird, das heranwachsende Kind isst immer mit. Wichtig für eine gesunde Entwicklung des ungeborenen Kindes ist insbesondere die ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen in den ersten Schwangerschaftswochen. Dürfte eigentlich kein Problem sein, bei ganzjährig gut gefüllten…

weiterlesen

Liste geeigneter Lebensmittel

Gefahr der Lebensmittelinfektion Während der Schwangerschaft sollten werdende Mütter aufgrund der Gefahr von Lebensmittelinfektion auf einige Lebensmittel verzichten. Lebensmittel, die keine oder sehr selten Lebensmittelinfektionen verursachen: schnittfeste Rohwurst (z. B. Cervelatwurst, Katenwurst, Plockwurst, Landjäger, Cabanossi, Chorizo, Schlackwurst) unter Erhitzung hergestellte Fleischerzeugnisse als Stückware oder Konserve wie: Brühwurst (Bierwurst, Bierschinken, Bockwurst, Fleischwurst, Frankfurter oder Wiener Würstchen, Gelbwurst, Jagdwurst, Krakauer, Leberkäse, Lyoner, Mortadella, Weißwurst), Kochwurst (Corned Beef, Blutwurst, Leberwurst, Sülzwurst, Zungenrotwurst,…

weiterlesen

Vitamine und Mikronährstoffe

Vitamine sorgen für die Leistungsfähigkeit des Körpers, sie stärken unser Immun- und Nervensystem und können sogar Müdigkeit vertreiben. Dies geschieht dadurch, dass die Vitamine die Nährstoffe aus der Nahrung in Energie umwandeln. Weiterhin wirken sie auch beim Aufbau von Hormonen, Enzymen und Blutzellen mit. Für die Zeit der Schwangerschaft braucht der Körper der Schwangeren mehr Vitamine, weil er das heranwachsende Kind mitversorgen muss. Besonders wichtig sind dabei Folsäure, Vitamin…

weiterlesen

Kräuter und Gewürze in der Schwangerschaft

Einige Pflanzen können als Kräuter, Gewürze, Tee oder in anderen innerlichen oder äußerlichen Anwendungsformen (Öl, Tinktur, Tropfen) Wehen oder Krämpfe auslösen und damit ggf. abtreibend wirken, also unter Umständen eine Fehlgeburt oder eine Frühgeburt begünstigen. Andere können in großen Mengen auch fruchtschädigend sein oder andere negative Wirkungen in der Schwangerschaft aufweisen. Von einigen Stoffen wird in der Schwangerschaft ganz abgeraten. Andere sollten nicht regelmäßig und nur in kleinen Mengen…

weiterlesen

Sojaprodukte in der Schwangerschaft

Es finden sich verschiedene Meinungen zum Verzehr von Sojaprodukten in der Schwangerschaft, wobei es keine abschließend wissenschaftlich gesicherten Untersuchungen für einen negativen Einfluss des Verzehrs auf die Schwangerschaft gibt. Sojaprodukte sind in Verdacht geraten, da ein Tierversuch zeigte, dass bei hohen Dosierungen Fehlbildungen beim männlichen Nachwuchs aufgetreten sind. Tatsächlich führt zu viel Östrogen in der Schwangerschaft zu einem erhöhten Risiko für kindliche Fehlbildungen. Sojaprodukte enthalten sogenannte Phytoöstrogene (pflanzliche Östrogene)….

weiterlesen