FAQ

Home » Kinderwunsch

Die Zähne

Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten unbedingt vor der Schwangerschaft einen Termin bei ihrer Zahnärztin / ihrem Zahnarzt vereinbaren, denn die Zahngesundheit kann den Schwangerschaftsverlauf wesentlich beeinflussen. Besonders eine Parodontitis kann den Schwangerschaftsverlauf nachhaltig beeinträchtigen. Es ist bereits nachgewiesen, dass eine Parodontitis zum einen zu Komplikationen in der Schwangerschaft führen und zum anderen auch das Risiko einer Frühgeburt erhöhen kann. Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates, dessen erstes Anzeichen…

weiterlesen

Der Ovulationstest

Ein Ovulationstest dient zur Bestimmung der fruchtbarsten Tage im Zyklus und kann so eine Empfängnis bei Kinderwunsch unterstützen, indem die beste Zeit für den Geschlechtsverkehr ermittelt wird. Der Test bestimmt die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) im Urin, welches den Eisprung auslöst. Bei einem Anstieg des Hormons reagiert der Test – in den nächsten 24-36 Stunden kann somit mit einem Eisprung gerechnet werden. Ab dem Zeitpunkt des nachgewiesenen Anstiegs…

weiterlesen

Nahrungsergänzungsmittel bereits vor der Schwangerschaft?

Bei der Planung einer Schwangerschaft hat die Einnahme von Folsäure einen sehr hohen Stellenwert. Bei Frauen die bereits vor der Befruchtung ausreichend mit Folsäure versorgt sind sinkt das Fehlbildungsrisiko der Kinder bis zu 70 %. Gerade bei jahrelanger Anwendung der Pille, die die Aufnahme von Folsäure aus der Nahrung hemmt, sollte mit der Planung auch auf eine erhöhte Folsäureversorgung geachtet werden. Um Fehlbildungen vorzubeugen, wird aus diesem Grund schon…

weiterlesen

Der Zykluscomputer

Ein Zykluscomputer (oder Verhütungscomputer) kann zur Empfängnisverhütung, sowie zur Unterstützung der Empfängnis bei Kinderwunsch genutzt werden. Der Computer wertet und protokolliert  Änderungen der Körpertemperatur  oder Hormonveränderungen im Urin und bestimmt so den Zeitpunkt des Eisprungs und die fruchtbaren Tage. Wird ein Zykluscomputer zur Empfängnisverhütung genutzt, so sollten die unterschiedlichen Sicherheitsgrade berücksichtigt werden und die Anwendung wird hier generell nicht empfohlen, wenn eine Schwangerschaft völlig inakzeptabel wäre. Ohne Bedenken kann…

weiterlesen

Die Eisprungkalender-Methode

Im Normalfall findet der Eisprung einer Frau in der Mitte des Menstruationszyklus statt, ab diesem Zeitpunkt ist die Eizelle bis maximal 24 Stunden befruchtungsfähig. Dieser kurze Zeitraum ist gerade für Paare mit Kinderwunsch besonders wichtig, da die Chancen auf Erfolg, also eine Schwangerschaft zu erreichen, natürlich steigen wenn die männlichen Samenzellen, welche immerhin mehrere Tage im weiblichen Körper überleben können, im annähernd selben Moment bzw. vorher zugeführt werden. Die…

weiterlesen

Es hat geklappt! Besonderheiten in der Schwangerschaft nach einer Kinderwunschbehandlung

Nach einer Kinderwunschbehandlung schwanger zu werden, ist für alle Beteiligten ein ganz besonderes Ereignis. Doch diese Schwangerschaften stehen unter einer besonders genauen medizinischen Überwachung. Somit werden bei schwangeren Frauen mit vorangegangener Kinderwunschbehandlung, häufiger Krankenhausaufenthalte beobachtet, als bei Frauen, die auf natürlichem Weg schwanger geworden sind. Durch diese Maßnahmen, sollen die Risiken für Komplikationen möglichst gering gehalten werden. Nach einer Kinderwunschbehandlung besteht zudem ein erhöhtes Risiko eine Frühgeburt zu bekommen…

weiterlesen

Die Möglichkeiten der Kinderwunschbehandlungen

Paare, die sich ein Kind wünschen, dessen Wunsch jedoch bislang unerfüllt geblieben ist, haben die Möglichkeit sich einer Kinderwunschbehandlung zu unterziehen. Dabei gilt ein Kinderwunsch erst als unerfüllt, wenn das Paar nach einem Jahr mit regelmäßigem Geschlechtsverkehr noch nicht schwanger geworden ist. Man spricht im Allgemeinen davon, dass ein gesundes Paar, das regelmäßig miteinander schläft, eine Chance von 20 – 30 % hat, schwanger zu werden. So sagt allein…

weiterlesen

Bin ich unfruchtbar?

Unfruchtbarkeit ist heute kein seltenes Thema mehr, denn fast jedes sechste Paar hat Schwierigkeiten schwanger zu werden und sogar5 % der Paare mit Kinderwunsch bleiben ungewollt kinderlos. Im medizinischen Sinne liegt Unfruchtbarkeit aber erst dann vor, wenn ein Paar nach einem Jahr ohne Verhütung und regelmäßigen Geschlechtsverkehr noch nicht schwanger geworden ist. Bei Unfruchtbarkeit gilt es weiter zu unterscheiden, ob es sich um eine vollständige Unfruchtbarkeit handelt oder ob…

weiterlesen

Temperaturkurve des Zyklus

Die Temperaturmethode ist eine Methode der natürlichen Empfängnisverhütung, bei der anhand der Körpertemperatur die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage innerhalb eines Menstruationszyklus bestimmt werden. Daher können Sie die Methode natürlich auch als Hilfe für die Empfängnis verwenden. Die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung ist zur Zeit des Eisprungs am höchsten. Den Zeitpunkt des Eisprungs können Sie über Ihre Körpertemperatur ermitteln, da an diesem Tag Ihre Temperatur um ca. 0,5°C ansteigt. Planen Sie…

weiterlesen

Impfungen

Die meisten Menschen werden in der Kindheit bei den U-Untersuchungen geimpft, die darauffolgenden Auffrischungsimpfungen werden jedoch im Laufe der Zeit leider häufig vergessen. Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten mit ihrer Frauenärztin/ihrem Frauenarzt rechtzeitig über die Möglichkeiten und Notwendigkeiten von Impfungen bzw. Auffrischungsimpfungen sprechen. Der durch die Impfung erzielte Impfschutz, kommt in der Schwangerschaft und nach der Geburt auch dem Kind zugute. Sie können damit sowohl sich, als auch…

weiterlesen