Erstuntersuchung

Erstuntersuchung

Kategorien:

Die erste Untersuchung wird fünf bis zehn Minuten nach der Geburt durchgeführt. Größe, Kopfumfang und Gewicht werden gemessen und der Reifezustand beurteilt. Das Baby wird von der Ärztin/dem Arzt abgehört, um so Atem- oder Herzgeräusche festzustellen.

Der sogenannte APGAR-Test wird durchgeführt, in dem fünf Parameter mit jeweils 0-2 Punkten bewertet werden:

A wie Aussehen: Die Hautfarbe wird von „blass“ (0 Punkte), über „rosig mit blauen Händen und Füßen“ (1 Punkt), bis „am ganzen Körper rosig“ (2 Punkte) beurteilt.

P wie Puls: Der Herzschlag wird von „nicht vorhanden“ (0 Punkte), über „weniger als 100 Schläge pro Minute“ (1 Punkt), bis „100 und mehr Schläge pro Minute“ (2 Punkte) beurteilt.

G wie Gesichtsbewegungen: Die Reaktionen beim Absaugen werden von „keinen Reaktionen“ (0 Punkte), über „Gesicht verziehen“ (1 Punkt), bis „Schreien, Husten und Niesen“ (2 Punkte) beurteilt.

A wie Aktivität: Die Muskelspannung wird von „schlaff“ (0 Punkte), über „träge Bewegungen“ (1 Punkt), bis „lebhafte Bewegungen“ (2 Punkte) beurteilt.

R wie Respiration (Atmung): Die Atmung wird von „keine Atmung“ (0 Punkte), über „langsam, unregelmäßig“ (1 Punkt), bis „regelmäßig“ (2 Punkte) beurteilt.

Zusätzlich wird das Nabelschnurblut auf den Sauerstoffgehalt untersucht.

 

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.