FAQ

Home » FAQs

Kündigung während der Schwangerschaft

Vom Beginn der Schwangerschaft bis vier Monaten nach der Entbindung ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch das Unternehmen in der Regel unzulässig. Dies trifft auch zu, wenn zum Zeitpunkt der Kündigung eine Schwangerschaft vorlag und diese dem Arbeitgeber innerhalb von 2 Wochen nach Erteilung der Kündigung mitgeteilt wird. Kann diese Mitteilung aus unverschuldetem Grund nicht innerhalb der Frist erfolgen, kann eine Kündigung auch auf Grund einer späteren Mitteilung der…

weiterlesen

Kündigungsschutz bei befristeten Verträgen

Der Ablauf eines befristeten Arbeitsvertrages beendet das Arbeitsverhältnis, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Da hier keine Kündigung vorliegt, lassen sich die Schutzvorschriften nicht anwenden. Durch die Schwangerschaft, bzw. die Mutterschutzfristen wird das befristete Arbeitsverhältnis weder verlängert noch führen diese Umstände dazu, den Arbeitsvertrag zu erneuern. Aber auch bei befristeten Arbeitsverträgen kann eine Schwangerschaft nicht zur Kündigung derer führen. Bis zum Ende der Befristung haben schwangere Arbeitnehmerinnen die gleichen…

weiterlesen

Kurz und knapp: Welche Anträgen können/müssen nach der Geburt gestellt werden?

Nach und zum Teil bereits vor der Geburt eines Kindes gibt es einige bürokratische Dinge, die von den werdenden Eltern erledigt werden müssen. Um nichts zu vergessen, sind im Folgenden die wichtigsten Anträge aufgelistet, um die sie sich auch schnellst möglich kümmern sollten. Geburtsurkunde Wo? Standesamt des Geburtsortes. Oft kann das Kind direkt im Krankenhaus angemeldet werden. Die Geburtsurkunde muss dann lediglich bei Standesamt abgeholt werden. Wann? Innerhalb einer…

weiterlesen