FAQ

Home » Schwangerschaft

Fiebersenkende Mittel in der Schwangerschaft

Leichtes und zeitlich begrenztes Fieber, ist für die Schwangerschaft und das Ungeborene in den meisten Fällen unproblematisch. Hohes und andauerndes Fieber (über 39 Grad und 24 Stunden) kann zu einer Überhitzung des Körpers führen und kann für das Ungeborene gefährlich werden und zu Fehlbildungen sowie vorzeitigen Wehen führen. In diesem Fall müssen fiebersenkende Mittel verwendet werden. Dabei sollten die Empfehlungen von Embryotox berücksichtigt werden: „Medikamentös kann dies mit Paracetamol…

weiterlesen

Coronavirus in der Schwangerschaft

SARS-CoV-2 ist ein im Jahr 2019 neu entdecktes Coronavirus, das zur Gruppe der Betacoronaviren gehört und die Coronavirus-Erkrankung COVID-19 (Corona Virus Disease) auslöst. Das Virus trat Ende 2019 zuerst in Wuhan (China) auf und verbreitete sich in den Folgewochen rasch im asiatischen Raum und nach dem Jahreswechsel auch außerhalb Asiens. Ausbreitung Das Robert-Koch-Institut stellt aktuelle Informationen zur Ausbreitung bereit. Übertragungswege Das Sars-CoV-2-Virus ist nach den bisherigen Erfahrungen hoch ansteckend…

weiterlesen

Warum Eisen so wichtig ist!

Eisen gehört zu den kritischen Mikronährstoffen, die besonders in der Schwangerschaft auf Grund von Früh- und Fehlgeburten von zentraler Bedeutung sind. Problematisch ist, dass die meisten Schwangeren die empfohlene und auch notwendige Menge an Eisen nicht durch die normale Ernährung aufnehmen. Eisen ist für alle Sauerstoff-transportierenden und Sauerstoff-umwandelnden Strukturen in den Körperzellen, so auch für das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen, von großer Bedeutung. Der menschliche Organismus enthält rund…

weiterlesen

Warum Folsäure so wichtig ist!

Folsäure zählt zu einem der kritischen Mikronährstoffe, mit denen gerade Schwangere unbedingt ausreichend versorgt sein sollten. Schon zu Beginn der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Folsäure auf ca. das Doppelte an. Deshalb gilt es in einer Schwangerschaft besonders auf die Zufuhr dieses Nährstoffes zu achten. Die meisten Schwangeren schaffen es nicht, die empfohlene Tagesmenge an Folsäure (0,6 mg) über die Ernährung aufzunehmen, so dass eine Supplementation durch Vitamin- oder…

weiterlesen

Gesunde Ernährung

Mit einer Schwangerschaft geht eine Vielzahl von Veränderungen einher. Neben den mit fortschreitender Gravidität immer stärker sichtbaren körperlichen Veränderungen, finden bereits zu Beginn der Schwangerschaft hormonelle Umstellungen statt, derer sich die werdenden Mütter nicht immer bewusst sind. Einige Begleiterscheinungen können Auswirkungen auf die Ernährung der Schwangeren haben. Ständige Übelkeit und Erbrechen erschweren die in der Schwangerschaft wichtige gesunde Ernährung der Schwangeren, die eine Versorgung des ungeborenen Kindes mit Nährstoffen…

weiterlesen

Die Psyche

Die Monate der Schwangerschaft sowie das Ereignis der Geburt und das Wochenbett stellen gravierende Veränderungen im Leben einer Frau dar – und diese vollziehen sich in einem relativ kurzen Zeitraum. Daher spielt auch die Psyche während der Schwangerschaft eine zentrale Rolle, da die vielen körperlichen Veränderungen und die Umstellung der gesamten Lebenssituation auch mental verarbeitet werden müssen. Ebenso wirkt sich der durch die Schwangerschaft veränderte Hormonstoffwechsel auf die Psyche…

weiterlesen

Kündigung während der Schwangerschaft

Vom Beginn der Schwangerschaft bis vier Monaten nach der Entbindung ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch das Unternehmen in der Regel unzulässig. Dies trifft auch zu, wenn zum Zeitpunkt der Kündigung eine Schwangerschaft vorlag und diese dem Arbeitgeber innerhalb von 2 Wochen nach Erteilung der Kündigung mitgeteilt wird. Kann diese Mitteilung aus unverschuldetem Grund nicht innerhalb der Frist erfolgen, kann eine Kündigung auch auf Grund einer späteren Mitteilung der…

weiterlesen

Die Wehen

Eröffnungswehen machen sich dadurch bemerkbar, dass diese regelmäßig kommen und die Abstände zwischen den einzelnen Wehen merklich kürzer werden. Wie genau sich die Wehen anfühlen, lässt sich schlecht beschreiben, denn jede Frau nimmt sie anders wahr. Am Anfang sind die Wehen noch etwas leichter und werden dann immer stärker, bis sie dann wieder abflachen. Dies ist ein normaler Verlauf einer Wehe. Sie kommen deshalb nie ruckartig. Dabei spüren viele…

weiterlesen

Vaginalinfektionen

In der Schwangerschaft sollte auf die Vermeidung von Vaginalinfektionen verstärkt geachtet werden. Dies insbesondere, weil man in der Schwangerschaft für Infektionen der Geschlechtsorgane mit Bakterien und Pilzen anfälliger ist. Bakterien und Pilze sind natürlicherweise in der Vaginalschleimhaut angesiedelt und sorgen für einen leicht sauren pH-Wert in der Scheide. Es kann jedoch zum Beispiel durch ein geschwächtes Immunsystem zu einer Verschiebung der Bakterien-Pilz-Scheidenflora kommen. Diese kann dann von einer bestimmten…

weiterlesen

Pro und Contra der Pränataldiagnostik

Vermutlich gelangen alle werdenden Eltern irgendwann an den Punkt, sich zu fragen, ob ihr Kind gesund zur Welt kommen wird. Die moderne Medizin, genauer gesagt der Bereich der Humangenetik, hält mit der Pränataldiagnostik eine Reihe spezieller Untersuchungsverfahren bereit, mittels derer bereits in einem relativ frühen Schwangerschaftsstadium nach Hinweisen auf mögliche Chromosomenabweichungen, Fehlbildungen und erblich bedingte Erkrankungen beim Ungeborenen gesucht werden kann. Dies kann vor allem für Eltern von Interesse…

weiterlesen