Klinikwahl

Home » Vor der Geburt » Klinikwahl

Klinikwahl

Kategorien:

Die Geburtskliniken informieren heutzutage sehr umfassend über ihre Angebote und so haben Sie gute Vergleichsmöglichkeiten. Laut einer Befragung bevorzugen viele Schwangere Kliniken in der Nähe des Wohnortes oder kleine, überschaubare Kliniken. Sollten bei einer Schwangerschaft aber Risiken aus der derzeitigen oder auch aus einer früheren Schwangerschaft (z.B. frühere Frühgeburt) bestehen, ist immer die Wahl einer großen Klinik mit angeschlossener Kinderklinik zu empfehlen. Kliniken mit über 500 oder gar über 1000 Geburten pro Jahr haben natürlich mehr Erfahrung im Umgang mit Komplikationen in der späten Schwangerschaft oder während der Geburt.

Unter anderem sollten Sie sich über folgende Kriterien informieren:

  • Ausrichtung der Geburtshilfe? (z.B. Die Klinik fördert vor allem die natürliche Geburt) Stimmen Sie dieser Ausrichtung zu?
  • Betreuen die Hebamme mehrere Frauen gleichzeitig?
  • Übliche Routinemaßnahmen (Einlauf, Rasur im Schambereich, etc.)
  • Dürfen Sie sich mit Wehen frei bewegen? Überwachung der Herztöne des Babys?
  • Fragen Sie nach der Häufigkeit von Geburtseinleitungen, Dammschnitten oder Kaiserschnitten. Hinweis: Eine Dammschnittrate um die 20 Prozent ist für eine Klinik sehr gut. In kleineren Häusern (ohne Spezialisierung auf schwierige Fälle oder Mehrlingsgeburten) sollte auch die Kaiserschnittrate nicht über 30 Prozent liegen.
  • Kaiserschnitt mit PDA möglich? Steht rund um die Uhr ein Anästhesist für eine Periduralanästhesie (PDA) zur Verfügung?
  • Welche Gebärhaltung ist möglich?
  • Familienzimmer auch für Kassenpatienten?
  • Besuchszeiten – und werden sie auch eingehalten? Gibt es eine Rückzugsmöglichkeit, wenn die Zimmernachbarin gerade Besuch hat?
  • Wird das Stillen aktiv gefördert – Stillberaterinnen, Stillrichtlinien (Auszeichnung „babyfreundliches Krankenhaus“)?

Darüber hinaus finden Sie in Ihrem BabyCare-Handbuch im Kapitel 9 eine ausführliche Beschreibung aller Kriterien der Klinikwahl.

Eine Liste der Geburtskliniken in Deutschland gibt es online z.B. unter: www.geburtstermin.de/d.html

Vom Büttner Medien Verlag gibt es auch für die einzelnen Regionen Deutschlands eine Broschüre, in der alle Geburtskliniken aufgeführt und beschrieben sind. Diese Broschüren liegen in vielen Frauenarztpraxen aus und der Verlag betreibt auch eine Internetdatenbank unter www.eltern-infothek.de/eintraege/kl

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.