BabyCare in der Presse

BabyCare: Gesund & schwanger
Kidsgo vom Juni 2005

Auch das Veranstaltungsmagazin Kidsgo berichtete über das BabyCare-Programm und verweist auf die kostenlose Teilnahme
„Das Programm soll Ihnen helfen, auf Fragen, die in der Schwangerschaft wichtig werden können, die richtige Antwort zu bekommen und die Schwangerschaft so gesund und unbeschwert wie möglich zu erleben. (...) Das Programm kostet € 27,90. Über 100 Krankenkassen in Deutschland erstatten die Kosten.“
Artikel "BabyCare: Gesund & schwanger" aus der Zeitschrift "Kidsgo" herunterladen

BabyCare
Kidsgo vom Februar 2004

„BabyCare ist ein einmaliges und umfassendes Vorsorgeprogramm, das sich ganz konkret und sehr verständlich mit allen Dingen befasst, die auf eine Schwangerschaft einwirken...“
Artikel "BabyCare" aus der Zeitschrift "Kidsgo" herunterladen

Frühchens Rettung
Stern vom April 2001

Die Zeitschrift Stern berichtete im April 2001 nach Start des BabyCare-Programms bereits über erste Forschungsergebnisse und Erfolge:
„Von rund 800 000 Kindern im Jahr werden hierzulande rund 50 000 vorzeitig oder mit Untergewicht geboren. (...) Schuld an einer Frühgeburt sind oft die werdenden Mütter: Sie rauchen, ernähren sich falsch, sind zu dick oder zu dünn und bewegen sich kaum. (...) Frauenärzte, Kinderärzte, Sozialmediziner und Hebammen haben nun das Buch „BabyCare“ mit einem umfassenden Fragebogen zur Schwangerschaftsvorsorge entwickelt. Aus den eingesandten Antworten könne jeweils Risiko - “Profile“ erarbeitet und den Müttern detaillierte Empfehlungen gegeben werden. (...) Die Knackpunkte zeigten sich bereits nach der Auswertung der ersten 1000 Bogen. (...) 24 Prozent der werdenden Mütter haben Über-, 32 Prozent Untergewicht, und die Hälfte von ihnen sollte intensiver auf die Ernährung achten.“
Artikel "Frühchens Rettung" aus der Zeitschrift "Stern" herunterladen





















Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.02.16 12:23