Wissenswertes rund um die Schwangerschaft

Jede Frau ist im Laufe ihrer Schwangerschaft immer wieder mit neuen Fragen konfrontiert, auf die sie gerne umgehend eine Auskunft haben möchte. Das Team von BabyCare sammelt alle Fragen der Frauen, die am BabyCare-Programm teilnehmen. Die Antworten finden Sie im folgenden Themenkatalog.

Der Zykluscomputer

Ein Zykluscomputer (oder Verhütungscomputer) kann zur Empfängnisverhütung, sowie zur Unterstützung der Empfängnis bei Kinderwunsch genutzt werden. Der Computer wertet und protokolliert  Änderungen der Körpertemperatur  oder Hormonveränderungen im Urin und bestimmt so den Zeitpunkt des Eisprungs und die fruchtbaren Tage.

Wird ein Zykluscomputer zur Empfängnisverhütung genutzt, so sollten die unterschiedlichen Sicherheitsgrade berücksichtigt werden und die Anwendung wird hier generell nicht empfohlen, wenn eine Schwangerschaft völlig inakzeptabel wäre. Ohne Bedenken kann ein Computer als Hilfe genutzt werden, um eine Schwangerschaft herbeizuführen, da ausschließlich Messungen stattfinden und keinerlei körperliche Eingriffe und Nebenwirkungen vorkommen. Hier eignen sich besonders solche Geräte, die speziell für den Kinderwunsch bestimmt sind, da diese die fruchtbare Zeit stärker eingrenzen als Verhütungscomputer, die aus Vorsichtsgründen eine größere Spanne an Tagen als fruchtbar angeben.

Man beginnt die Nutzung eines Zykluscomputers, zur Hormonbestimmung am ersten Tag der Regelblutung. Die Bestimmung der Hormonwerte erfolgt durch einen Urintest mit dem Morgenurin, dieser muss innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erfolgen. Im ersten Zyklus ist meist eine hohe Anzahl von Messungen erforderlich, diese reduzieren sich aber bei weiterer Anwendung.  Auch bei Geräten zur Temperaturbestimmung führen Sie die Messungen morgens durch. Die Geräte zeigen dann auf einem Display die Fruchtbarkeit des heutigen Tages an.

Die Anwendung eines Zykluscomputers ist vom Aufwand her geringer als das eigene Aufzeichnen und Interpretieren von Daten, bzw. ermöglicht Hormonbestimmung, sie ist aber auch kostspielig. Die Anschaffung eines Gerätes beginnt bei Kosten ab ca. 100€ und die kleinste Abpackung Teststäbchen bei um die 10€.

Weitere interessante Informationen zur Natürlichen Familienplanung und zu Zykluscomputern erhalten Sie unter: http://www.urbia.de/magazin/kinderwunsch/schwanger-werden/special-natuerliche-familienplanung.

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.
Beitrag erstellt am: 28.08.15 15:37
Beitrag zuletzt aktualisiert am: 28.08.15 15:37
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.11.15 12:54