Wissenswertes rund um die Schwangerschaft

Jede Frau ist im Laufe ihrer Schwangerschaft immer wieder mit neuen Fragen konfrontiert, auf die sie gerne umgehend eine Auskunft haben möchte. Das Team von BabyCare sammelt alle Fragen der Frauen, die am BabyCare-Programm teilnehmen. Die Antworten finden Sie im folgenden Themenkatalog.

Wie häufig kommen Frühgeburten vor?

Eine Frühgeburt liegt vor, wenn die Geburt des Kindes vor der 37. Schwangerschaftswoche erfolgt. Im Jahr 2011 betrug die Frühgeburtenrate in Deutschland etwa 9 Prozent.

BabyCare hilft, die Frühgeburtenrate zu senken! Wenn Sie sich an den Empfehlungen des Handbuchs orientieren, ist die Wahrscheinlichkeit, eine Frühgeburt zu erleiden um fast 25 Prozent geringer als im Durchschnitt aller Schwangerschaften. Damit ist natürlich die Möglichkeit, doch eine Frühgeburt zu erleiden, nicht völlig auszuschließen, jedoch erheblich verringert.

Ein typisches Anzeichen für eine drohende Frühgeburt ist das vorzeitige Einsetzen von Wehen. In einigen Fällen kommt es zu einem vorzeitigen Blasensprung. Die Ursachen für eine Frühgeburt sind sehr vielfältig. In etwa 40 Prozent der Fälle lassen sich die Gründe nicht eindeutig klären. In vielen Fällen findet sich eine Kombination mehrerer Faktoren.

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.
Beitrag erstellt am: 28.08.15 16:03
Beitrag zuletzt aktualisiert am: 28.08.15 16:03
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.11.15 12:54