Wissenswertes rund um die Schwangerschaft

Jede Frau ist im Laufe ihrer Schwangerschaft immer wieder mit neuen Fragen konfrontiert, auf die sie gerne umgehend eine Auskunft haben möchte. Das Team von BabyCare sammelt alle Fragen der Frauen, die am BabyCare-Programm teilnehmen. Die Antworten finden Sie im folgenden Themenkatalog.

Schilddrüsenüberfunktion

Eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) ist dadurch gekennzeichnet, dass die Schilddrüse zu viel des Stoffwechselhormons Thyroxin produziert. Symptomatisch ähnelt die Überfunktion der Unterfunktion. Charakteristisch ist dabei:

  • Gewichtsverlust
  • Ruhelosigkeit
  • ein erhöhter Puls
  • Zittern
  • Durchfälle
  • Starkes Schwitzen

Auch die Fruchtbarkeit kann bei der unerkannten Überfunktion eingeschränkt sein. Werden Frauen dann trotzdem schwanger, wirkt sich die Schwangerschaft positiv auf den Zustand aus.

Bei Frauen mit einer gesunden Schilddrüse kommt es bei etwa einer von 1.000 während der Schwangerschaft zu einer Schilddrüsenüberfunktion. Werden dabei die Antikörper, die bei der Mutter die Störung ausgelöst haben, auf das Ungeborene übertragen, kann es auch bei ihm zu einer Überfunktion kommen. Aber auch eine Unterfunktion beim Kind kann aus einem solchen Fall resultieren, wenn die Medikamente zur Drosselung der Schilddrüse der Mutter in den kindlichen Blutkreislauf gelangen.

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.
Beitrag erstellt am: 16.08.16 11:04
Beitrag zuletzt aktualisiert am: 16.08.16 11:04
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.11.15 12:54