Wissenswertes rund um die Schwangerschaft

Jede Frau ist im Laufe ihrer Schwangerschaft immer wieder mit neuen Fragen konfrontiert, auf die sie gerne umgehend eine Auskunft haben möchte. Das Team von BabyCare sammelt alle Fragen der Frauen, die am BabyCare-Programm teilnehmen. Die Antworten finden Sie im folgenden Themenkatalog.

Die erste Zeit mit dem Baby

Auch falls Sie sich vielleicht die erste Zeit mit dem Baby während der Schwangerschaft schon ausgemalt haben – wenn man schließlich als junge Familie aus dem Krankenhaus nach Hause kommt, ist meist alles anders. So sind Gefühle der Unsicherheit und die Angst, etwas falsch zu machen, völlig normal und werden wohl von allen Eltern beim ersten Kind erlebt. Wichtig ist hier, dass Sie auch jetzt nicht alleine dastehen! Ihre Hebamme kommt in den ersten zehn Tagen täglich zu Ihnen, führt die Nachsorge durch und beantwortet Ihre Fragen.


Viele Eltern haben in der ersten Zeit noch Berührungsängste mit dem kleinen und zarten Baby. Doch es kommt noch hinzu, dass Babys kurz nach der Geburt noch mal circa 7-10 Prozent ihres Gewichtes verlieren! Lassen Sie sich hiervon nicht verunsichern: Das Baby sollte nach etwa 10 Tagen wieder an Gewicht zugenommen haben und ist darüber hinaus nicht so zerbrechlich wie es scheint. Fassen Sie Ihr Baby ruhig klar und deutlich an und vermeiden Sie zu zaghafte Haltungen - dies wird Ihnen und Ihrem Kind schnell Sicherheit geben. Beachten Sie aber natürlich die empfindlichen Stellen wie den Kopf, der in den ersten Wochen gestützt werden muss, und die Fontanelle.

Darüber hinaus ist das Baby zunächst noch sehr empfindlich, was äußere Reize betrifft. Vermeiden Sie deshalb Reizüberflutungen durch zu viele Besucher, Spaziergänge in belebten Straßen und eine ständige Geräuschkulisse durch Fernseher oder Radio. Für Ihr Baby ist alles neu und muss entsprechend verarbeitet werden. Aber auch hier müssen Sie nicht übervorsichtig sein: Ihr Baby hat bereits Töne im Mutterleib wahrgenommen und braucht und mag keine völlige Stille. Hilfreich ist es aber, wenn Sie Ihrem Kind bei Unruhe viel Halt und Nähe geben und es z.B. beim Kennenlernen von neuen Personen nah bei sich tragen, sodass es immer wieder ihr Gesicht erkennt und Ihren Herzschlag hören kann.

Wir möchten Ihnen sehr ans Herz legen, die erste Zeit mit dem Baby so entspannt wie möglich anzugehen und nicht von Ihnen selbst zu erwarten, den Alltag so sofort in den Griff zu bekommen. Lassen Sie den Haushalt auch mal liegen und genießen Sie Ihr Kind – vielleicht kann sich der Partner auch Urlaub nehmen und so haben sie gemeinsam die Möglichkeit, sich als Familie neu kennenzulernen.

Weitere Tipps für den Alltag und z.B. Informationen zu den körperlichen Veränderungen nach der Geburt und zu Erscheinungen beim Baby finden Sie im BabyCare-Handbuch im Kapitel 10.

 

 

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.
Beitrag erstellt am: 20.09.16 10:49
Beitrag zuletzt aktualisiert am: 20.09.16 10:49
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.11.15 12:54