Wissenswertes rund um die Schwangerschaft

Jede Frau ist im Laufe ihrer Schwangerschaft immer wieder mit neuen Fragen konfrontiert, auf die sie gerne umgehend eine Auskunft haben möchte. Das Team von BabyCare sammelt alle Fragen der Frauen, die am BabyCare-Programm teilnehmen. Die Antworten finden Sie im folgenden Themenkatalog.

Allgemeines

Zu den Kindervorsorgeuntersuchungen gehören von der Geburt bis zum sechsten Lebensjahr zehn Untersuchungen: U1-U9, inklusive U7a.

Durch sie soll die Entwicklung des Kindes regelmäßig überwacht werden, damit bei Abweichungen rechtzeitig eingegriffen werden kann. Dokumentiert werden diese Untersuchungen im gelben Kinderuntersuchungsheft, das zu jedem Arztbesuch mitzubringen ist. Die Kosten für die Untersuchungen werden von der Krankenkasse übernommen.

Generell gilt für alle Vorsorgeuntersuchungen und Arzttermine, dass Sie mit Ihrem Kinderarzt/in über die Entwicklung Ihres Kindes sprechen. Teilen Sie Ihrem Kinderarzt/in Ihre Zweifel oder Unsicherheiten bezüglich des Kindes mit. Der Kinderarzt/in sieht Ihr Kind nur über einen kurzen Zeitraum, daher ist es wichtig, dass Sie ihm alle Auffälligkeiten des Kindes mitteilen.

Weitere ausführliche Informationen zu den Kindervorsorgeuntersuchungen sowie einen individuellen Terminrechner finden Sie auf den Internetseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter: http://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/frueherkennung-u1-u9-und-j1/untersuchungen-u1-bis-u9/

Weitere Links:

http://www.eltern.de/gesundheit-und-ernaehrung/medizin/vorsorgeuntersuchungen-bei-kindern.html?page=1

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.
Beitrag erstellt am: 29.11.17 16:20
Beitrag zuletzt aktualisiert am: 29.11.17 16:20
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.11.15 12:54