Wissenswertes rund um die Schwangerschaft

Jede Frau ist im Laufe ihrer Schwangerschaft immer wieder mit neuen Fragen konfrontiert, auf die sie gerne umgehend eine Auskunft haben möchte. Das Team von BabyCare sammelt alle Fragen der Frauen, die am BabyCare-Programm teilnehmen. Die Antworten finden Sie im folgenden Themenkatalog.

Gibt es Normalwerte im Mutterpass?

Generelle „Normalwerte“ als Richtlinie im Mutterpass gibt es nicht, da z.B. sowohl die Blutgruppe A+, als auch B- „normal“ ist. Das Alter, Gewicht, die individuelle Anamnese und besondere Befunde im Schwangerschaftsverlauf können nicht verallgemeinert werden, so dass man auch nicht von „Normalwerten“ im Mutterpass sprechen kann.

Auch im Gravidogramm (S.7 und 8 im Mutterpass) sind unterschiedliche Befunde durchaus normal und unterscheiden sich von Frau zu Frau je nach individueller medizinischer Vorgeschichte oder durch körperliche Voraussetzungen. Ihre Gynäkologin/ Ihr Gynäkologe wird Sie rechtzeitig darüber informieren, wenn ein Befund bei Ihnen abweicht, z.B. Ihr Blutdruck (RR) zu hoch ist oder Sie beispielsweise einen zu auffälligen Zuckerwert haben. Auch bei den Ultraschalluntersuchungen wird Ihnen Ihre Frauenärztin/ Ihr Frauenarzt mitteilen, falls Auffälligkeiten bestehen.

Autoren:
Dr. Renate Kirschner (Doktor der Erziehungswissenschaften; seit mehr als 25 Jahren in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Beratung tätig)
Dr. Wolf Kirschner (Doktor der Philosophie; seit 1997 in den Bereichen Epidemiologie, Evaluations- und Interventionsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention tätig)
Priv. Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Axel Schäfer (Doktor der Medizin, Doktor der Naturwissenschaften, Frauenarzt)
Geprüft durch das wissenschaftliche Beratungskomitee von BabyCare.
Beitrag erstellt am: 11.02.02 00:00
Beitrag zuletzt aktualisiert am: 23.08.16 14:31
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.11.15 12:54