... bloß kein Fachchinesisch!
Erklärungen von medizinischen Fachausdrücken und Abkürzungen

ABCDEFGHIKLMNO
P
RSTUVZÖ

 

Para

Anzahl ausgetragener Schwangerschaften

Periduralanästhesie

Gezielte örtliche Betäubung der unteren Körperhälfte über einen Katheter im Lendenbereich vor bzw. während der Geburt zur Schmerzlinderung

Perinatalperiode

Zeitraum ab 28+0 Schwangerschaftswochen bis zum 7. Lebenstag des Kindes

Periode

Menstruation, Zyklus

pH-Wert

Säuregehalt (zum Beispiel der Vaginalflüssigkeit)

Phenylketonurie

Schwere Stoffwechselerkrankung

Placenta

Mutterkuchen, ein Organ, das für die Schwangerschaft aufgebaut wird. Durch die Nabelschnur ernährt der Mutterkuchen das Kind im Mutterleib

Placenta praevia

Der Mutterkuchen liegt im unteren Teil der Gebärmutter vor dem Muttermund

Plasma

Flüssiger Bestandteil des Bluts

Portio

Unterer Teil des Gebärmutterhalses, der in der Scheide sichtbar ist

Postnatal/post partum

Nach der Geburt

Primipara

Eine Frau, die vor der ersten Geburt steht

Prolaps

Vorfall, Heraustreten eines Organs, zum Beispiel Senkung der Gebärmutter oder Hervortreten aus der Scheide

Prophylaxe

Verhütung von Krankheiten durch vorbeugende Maßnahmen

Pruritus vulvae

Jucken am Scheideneingang

Präkonzeptionell

Vor der Befruchtung

Pränatal

Vor der Geburt

Prävalenz

Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum bestehenden Krankheiten (Krankheitshäufigkeiten)

Pudendusblock

Lokalanästhesie, wodurch die äußeren Genitalien und der Damm betäubt werden

Punktion

Einstich in ein Organ, um Flüssigkeit zu entnehmen. Die Punktion dient meist der Diagnosefindung
Seite erstellt am: 09.09.11 14:19
Seite zuletzt aktualisiert am: 09.09.11 14:19